6 SEO-Tipps für das Jahr 2018 – So meistern Sie die nächsten Monate


Sind wir ehrlich: Die Jahreswende an sich wird in Sachen Suchmaschinenoptimierung nicht viel ändern. Dennoch gibt es einige SEO-Trends, die sich immer mehr festigen. Diese 6 Themen sollten Sie in Zukunft beherzigen, wenn Sie Ihre Website in den Suchergebnissen besser positionieren wollen:

 

  1. Achten Sie auf die technische Optimierung

Eine Website, die technisch „sauber“ ist, hat bei allen Suchmaschinen schon die erste Hürde genommen. Deshalb:

  • Machen Sie eine ordentliche Sitemap verfügbar
  • Prüfen Sie die URL-Struktur Ihrer Website und entfernen Sie tote interne Links
  • Vermeiden Sie 404-Seiten

 

  1. Optimieren Sie für Ihre Kunden2011

Ihre Website nutzt potenziellen Kunden entweder, oder sie wird nicht besucht. Deshalb: Versetzen Sie sich in die Bedürfnis- bzw. Engpass-Situation potenzieller Besucher. Beschreiben Sie diese Kunden und ihre Situation, so gut es geht (Bitte keine leeren Phrasen wie „Geschäftsführer Mittelstand“, „Marketingleiter internationaler Konzerne“ etc. Solche Kategorien sind viel zu heterogen und beschreiben nicht im Geringsten das Problem Ihrer Kunden) und erstellen Sie daraufhin den Content. Das kann viel oder wenig Text sein, Bilder, Grafiken, Videos … was und wie viel auf Ihrer Website steht, ist einzig an der Messlatte zu orientieren, ob es den Besuchern hilft. Eine exakte Kundendsegmentierung haben wir beispielsweise in den Kundenprojekten www.protiq.com und smartdata.rocks vorgenommen.

 

  1. Sorgen Sie für individuelle Texte/Inhalte

Wie oft wurden Sie auf einer Website herzlich Willkommen geheißen und mit toll klingenden Phrasen empfangen? Wie viele Onlineshops nutzen einfach plump die Produktbeschreibung des Herstellers?

Je einzigartiger Ihre Websiteinhalte sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Suchmaschinen Sie weiter oben einordnen. Denken Sie auch hier in Richtung Kunde: Statt einfach nur alle Features eines Produktes aufzulisten („Der Fachmann weiß dann ja bescheid, was das bedeutet …“), stellen Sie sich die Frage, welche Probleme Ihre Website-Gäste gelöst wissen wollen.

 

  1. Ist Mobile wichtig für Ihre Kunden?

Prüfen Sie, wie viele Kunden Ihre Website mobil ansteuern. Wenn die mobile Nutzung in Ihrem Fall wichtig ist (oder werden könnte), sollten Sie ein entsprechendes Angebot erstellen, sprich: eine responsive Website, inklusive einem Mobile Index. Ist die mobile Nutzung Ihrer Website aus bestimmten Gründen eher sehr selten der Fall, dann ist „mobile first“ für Ihre SEO-Strategie auch nicht wirklich bindend.

 

  1. Fördern Sie “Featured Snippets”

Google geht mittlerweile dazu über, spezielle Informationen zu einem gesuchten Thema direkt auf der Suchergebnisseite anzuzeigen, und zwar über den organischen Suchergebnissen! In vielen Fällen handelt es sich dabei um Wissens- und Anleitungsthemen, also Fragen die mit „Wie mache ich …“, „Was ist …“ und ähnlichen Formulierungen beginnen. Deshalb wird in sehr vielen Fällen auch die Definition einer Wikipedia-Seite angezeigt. Aber mittlerweile haben viele Unternehmen darauf geachtet, welche Fragen rund um ihr Geschäft gestellt werden und die entsprechenden Antworten dann entsprechend aufbereitet.

Ein Beispiel:

„Wie lege ich meinen Rasen richtig an?“

Finden Sie solche Fragen und erstellen Sie eine passende SEO-Antwort. Das kann eine Liste sein, wie in unsrem Rasen-Beispiel, aber auch eine Tabelle, ein Video oder schlicht Text.

 

  1. Ihre Kunden suchen in Suchmaschinen, aber auch an anderen Orten

Man denkt das zwar oft, aber Google ist nicht die einzige Suchmaschine der Welt. Beispielsweise ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine, und etwa 25 % aller dort eingestellten Videos sollen „How-to“-Anleitungen sein. Dazu gibt es aber auch themenbezogene Portale wie beispielsweise Tripadvisor oder Yelp, aber auch andere mögliche „Suchseiten“. Xing, Facebook, eBay … Finden Sie heraus, wo Ihre Kunden sich aufhalten und dann: Rein da!

 

Sie hätten gerne Unterstützung bei der Suchmaschinenpoptimierung? Unter Team hilft Ihnen gerne!

  • 11. February 2018
  • 0
Andreas Knepper
About me

Andreas Knepper. Senior Texter & Konzeptioner. #drums #fatherhood #letters #love

YOU MIGHT ALSO LIKE

Doppel-Premiere: Gründung der neuen TMC Live GmbH und Teilnahme an der erstmals stattfindenden „EVENT OWL“ in Bielefeld
December 09, 2019
IHK ehrt Ausbildungsleistungen von TMC
November 14, 2019
Kerstin ist betriebliche Pflegelotsin
November 08, 2019
Storytelling: Überzeuge deine Kunden mit authentischen Geschichten
October 25, 2019
Neues Teammitglied bei TMC – Mara Möllenhoff
October 15, 2019
Wir suchen dich! – Ausbildung Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation (m/w/d) ab 2020 in Paderborn
August 20, 2019
Wir suchen dich! – Texter / Digital Content Manager (m/w/d) ab sofort in Paderborn
August 16, 2019
Neu bei TMC – Niklas Roskosch
August 05, 2019
Mit diesen 5 Regeln macht Suchmaschinenwerbung (SEA) für B2B-Unternehmen Sinn
July 05, 2019

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *