Wird das Marketing durch die Digitale Transformation zum Helden?


An dieser Stelle steht sonst immer ein bedeutungsschwangerer Satz zur Digitalisierung, irgendwas mit Umwälzung und dass Sie vielleicht schonmal besser loslaufen, auch wenn die Richtung noch nicht ganz klar ist. Wir sparen uns das, Sie wissen ja bescheid. Kommen wir direkt zur Frage, wie Digitalisierung das Marketing beeinflusst. Unser Vorschlag: Schauen wir erst kurz auf die Gesamtsituation in Deutschland und dann auf die Möglichkeiten des Marketings. Wenn Sie einverstanden sind, lesen Sie bitte weiter, sonst blättern Sie einfach um. Vielen Dank.

 

Die Stimmung war erst so gut: „Da kommt etwas Großes, und wenn wir uns darauf einstellen, werden wir zu den Gewinnern gehören.“ So in etwa dachten sich das viele Unternehmen. Einige mussten in der Zwischenzeit einräumen: Das Geld für eine umfassende Umstrukturierung fehlt. Oder das Personal ist in vielen Fällen schlicht noch nicht qualifiziert genug für einen Schwenk auf neue Prozesse mit digitalem Background. Und digitale Projekte scheitern auch schlicht mal. So lässt sich eine Studie zum Thema Digitalisierung des Münchner Beratungshauses kobaltblau zusammenfassen, die diesen Sommer veröffentlicht wurde. Vielleicht liegt das häufig daran, dass keine übergreifende Strategie diskutiert und ausgearbeitet wurde, wie viele weitere Studien behaupten?

Jedenfalls sollten Sie aus Marketingsicht jetzt nicht die Hände in den Schoß legen und auf den Wink aus dem Management warten. Denn: Das Marketing ist von der Digitalisierung in zweifacher Hinsicht betroffen: Von innen UND von außen!

 

Ihre Kunden sind vernetzt – Ihr Marketing muss das berücksichtigen

Kunden erhalten heute ihre Informationen zu Produkten, Leistungen und Marken über eine Vielzahl an Kommunikationspunkten. Die 1-zu-n-Markenkommunikation von gestern muss also der harmonisierten Touchpoint-Kommunikation weichen, um so eine möglichst angenehme Customer Journey zu ermöglichen. Das heißt: Richten Sie Ihre Strategie auf den vernetzten Kunden aus.

 

Heben Sie zunächst interne Schätze

Grundlage Ihrer Strategie sowie aller digitalen Marketingaktivitäten sind Informationen zu Ihren Kunden. Diese Informationen schlummern oft längst in den Tiefen Ihres Unternehmens. Es ist an Ihnen, vorhandene Kundendaten zu identifizieren, zu analysieren und aufzubereiten. Das Ziel ist es, jeden Kunden individuell anzusprechen, aus dieser Kommunikation zu lernen und weitere Maßnahmen abzuleiten. Denn es gilt künftig, möglichst zugeschnittene Kommunikations- und Produktangebote machen zu können. Für dieses Vorgehen braucht es ein Konzept.

 

Machen Sie Ihre Strategie flexibel

Die zeitliche Abfolge, in der relevante Veränderungen und neue Kanäle das Marketing beeinflussen, wird schneller. Entsprechend sollten Sie Ihre Marketingstrategie offen für neue Entwicklungen halten und regelmäßig prüfen, ob Sie immer noch die richtigen Kommunikationskanäle und -Inhalte nutzen.

Das erfordert heute mehr als zuvor ein hohes technisches Verständnis. IT-Kenntnisse sind die Grundvoraussetzung für künftige Marketingaufgaben.

Das Marketing kann also durchaus zum digitalen Vorreiter werden und zeigen, wie der Schritt in die Digitalisierung mit einem guten Plan und einer ordentlichen Datenbasis gelingen kann.

  • 18. Februar 2018
  • 0
Andreas Knepper
Über uns

Andreas Knepper ist bei der TMC für Text und Konzeption zuständig.

WEITERE BEITRÄGE

Brand Building
Marken-SEO: So unterstützt Brand Building Ihre SEO-Strategie!
16. Juli 2018
Diese Workshop-Methode bringt effiziente Ergebnisse für Deine Marketingstrategie
15. Juni 2018
Neue Online-Marketing-Managerin: Helena Andres
9. Mai 2018
WordPress 5.0 mit Gutenberg-Editor – Was ihr bei dem neuen Update beachten solltet.
22. April 2018
5 häufige Argumente gegen Marketing Automation – und warum sie Quatsch sind
15. April 2018
Infografik: So innovativ ist Deutschlands Marketing
29. März 2018
Lacoste verändert sein Logo: Mutmarketing oder Wertverlust?
11. März 2018
Live-Marketing im Zeitalter der Digitalisierung und neuer Teilnehmerbedürfnisse
4. März 2018
7 Anzeichen dafür, dass Ihr Marketing nicht innovativ ist
25. Februar 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.