6 SEO-Tipps für das Jahr 2018 – So meistern Sie die nächsten Monate


Sind wir ehrlich: Die Jahreswende an sich wird in Sachen Suchmaschinenoptimierung nicht viel ändern. Dennoch gibt es einige SEO-Trends, die sich immer mehr festigen. Diese 6 Themen sollten Sie in Zukunft beherzigen, wenn Sie Ihre Website in den Suchergebnissen besser positionieren wollen:

 

  1. Achten Sie auf die technische Optimierung

Eine Website, die technisch „sauber“ ist, hat bei allen Suchmaschinen schon die erste Hürde genommen. Deshalb:

  • Machen Sie eine ordentliche Sitemap verfügbar
  • Prüfen Sie die URL-Struktur Ihrer Website und entfernen Sie tote interne Links
  • Vermeiden Sie 404-Seiten

 

  1. Optimieren Sie für Ihre Kunden2011

Ihre Website nutzt potenziellen Kunden entweder, oder sie wird nicht besucht. Deshalb: Versetzen Sie sich in die Bedürfnis- bzw. Engpass-Situation potenzieller Besucher. Beschreiben Sie diese Kunden und ihre Situation, so gut es geht (Bitte keine leeren Phrasen wie „Geschäftsführer Mittelstand“, „Marketingleiter internationaler Konzerne“ etc. Solche Kategorien sind viel zu heterogen und beschreiben nicht im Geringsten das Problem Ihrer Kunden) und erstellen Sie daraufhin den Content. Das kann viel oder wenig Text sein, Bilder, Grafiken, Videos … was und wie viel auf Ihrer Website steht, ist einzig an der Messlatte zu orientieren, ob es den Besuchern hilft. Eine exakte Kundendsegmentierung haben wir beispielsweise in den Kundenprojekten www.protiq.com und smartdata.rocks vorgenommen.

 

  1. Sorgen Sie für individuelle Texte/Inhalte

Wie oft wurden Sie auf einer Website herzlich Willkommen geheißen und mit toll klingenden Phrasen empfangen? Wie viele Onlineshops nutzen einfach plump die Produktbeschreibung des Herstellers?

Je einzigartiger Ihre Websiteinhalte sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Suchmaschinen Sie weiter oben einordnen. Denken Sie auch hier in Richtung Kunde: Statt einfach nur alle Features eines Produktes aufzulisten („Der Fachmann weiß dann ja bescheid, was das bedeutet …“), stellen Sie sich die Frage, welche Probleme Ihre Website-Gäste gelöst wissen wollen.

 

  1. Ist Mobile wichtig für Ihre Kunden?

Prüfen Sie, wie viele Kunden Ihre Website mobil ansteuern. Wenn die mobile Nutzung in Ihrem Fall wichtig ist (oder werden könnte), sollten Sie ein entsprechendes Angebot erstellen, sprich: eine responsive Website, inklusive einem Mobile Index. Ist die mobile Nutzung Ihrer Website aus bestimmten Gründen eher sehr selten der Fall, dann ist „mobile first“ für Ihre SEO-Strategie auch nicht wirklich bindend.

 

  1. Fördern Sie „Featured Snippets“

Google geht mittlerweile dazu über, spezielle Informationen zu einem gesuchten Thema direkt auf der Suchergebnisseite anzuzeigen, und zwar über den organischen Suchergebnissen! In vielen Fällen handelt es sich dabei um Wissens- und Anleitungsthemen, also Fragen die mit „Wie mache ich …“, „Was ist …“ und ähnlichen Formulierungen beginnen. Deshalb wird in sehr vielen Fällen auch die Definition einer Wikipedia-Seite angezeigt. Aber mittlerweile haben viele Unternehmen darauf geachtet, welche Fragen rund um ihr Geschäft gestellt werden und die entsprechenden Antworten dann entsprechend aufbereitet.

Ein Beispiel:

„Wie lege ich meinen Rasen richtig an?“

Finden Sie solche Fragen und erstellen Sie eine passende SEO-Antwort. Das kann eine Liste sein, wie in unsrem Rasen-Beispiel, aber auch eine Tabelle, ein Video oder schlicht Text.

 

  1. Ihre Kunden suchen in Suchmaschinen, aber auch an anderen Orten

Man denkt das zwar oft, aber Google ist nicht die einzige Suchmaschine der Welt. Beispielsweise ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine, und etwa 25 % aller dort eingestellten Videos sollen „How-to“-Anleitungen sein. Dazu gibt es aber auch themenbezogene Portale wie beispielsweise Tripadvisor oder Yelp, aber auch andere mögliche „Suchseiten“. Xing, Facebook, eBay … Finden Sie heraus, wo Ihre Kunden sich aufhalten und dann: Rein da!

 

Sie hätten gerne Unterstützung bei der Suchmaschinenpoptimierung? Unter Team hilft Ihnen gerne!

  • 11. Februar 2018
  • 0
TMC GmbH – The Marketing Company
Über uns

TMC ist eine inhabergeführte Full-Service-Marketing- und Werbeagentur. Sie wurde 1994 gegründet und arbeitet seitdem für Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem europäischen Ausland. Das Leistungsportfolio der Agentur ist auf drei Kernbereiche ausgerichtet: Online-, Offline- und Live-Marketing.

WEITERE BEITRÄGE

In wenigen Schritten Ihre Website DSGVO-Konform machen – so geht’s!
20. April 2018
5 häufige Argumente gegen Marketing Automation – und warum sie Quatsch sind
15. April 2018
Live-Marketing im Zeitalter der Digitalisierung und neuer Teilnehmerbedürfnisse
4. März 2018
7 Anzeichen dafür, dass Ihr Marketing nicht innovativ ist
25. Februar 2018
TMC vernetzt Marken, Märkte und Menschen in der digitalen Welt!
19. Februar 2018
Wir bringen Ihre Botschaft zum Leuchten! TMC ist PIXLIP GO-Partner
15. Februar 2018
Das ist aus den Marketingtrends 2017 geworden!
30. Januar 2018
HTTPS ist Pflicht: Riskieren Sie keine Abmahnung, stellen Sie Ihre Website(s) um
18. Dezember 2017
TMC GmbH erhält Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Paderborn“
10. Juli 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.